Jeux Dramatiques

Am 9. Jänner startet das Projekt „Jeux Dramatiques“ in der 3. und 4. Klasse, geleitet von Frau Romana Göslbauer. Die Jeux Dramatiques sind ein wichtiger Beitrag zur Entwicklung und Entfaltung des Selbstwertgefühls ohne Bewertung und Leistungszwang. Die Kinder in jeder Klasse der GS II dürfen in Rollen schlüpfen und Geschichten spielen. Anreiz für szenische Darstellungen liefern Kinderbücher, Sachunterrichts-Themen wie auch aktuelle Thematiken.
Frau Göslbauer leitet die Kinder in sehr einfühlsamer Weise, mit Zurückhaltung und zugleich mit der nötigen Klarheit und Bestimmtheit, um den Lauf des Spieles zu gewährleisten. Fast alle Kinder lieben diese Art, sich persönlich im Spiel zu entfalten und bedauern jedes Mal das Ende der Einheit.